Quarks & Co – Die nächste Evolutionsstufe

Visionen der Transhumanismusbewegung

Bis zum Jahr 2045 soll der Mensch seine biologischen Grenzen überwunden haben – das prophezeit der Zukunftsforscher und Google-Chefentwickler Ray Kurzweil. Möglich werden soll das durch die zunehmende Verschmelzung von Mensch und Technik.
Mit seinen Vorhersagen zur Zukunft der Menschheit ist Kurzweil zu einem Vordenker der sogenannten Transhumanismus-Bewegung geworden. Deren Anhänger wollen die Evolution selbst in die Hand nehmen. Ihr Ziel ist es, eine neue Rasse von Maschinenmenschen zu schaffen, die den heutigen Mensch, mit all seinen biologischen Gebrechen, ablösen soll.

Beitrag aus der Sendung vom 11. Februar 2014

Alle Beitrag auf:
wdr.de/tv/quarks

Position: 3D Animation / Compositing
Produktion: WDR / Klaus Wache www.klauswache.de

© 2014